Was macht das Kindertheater zu so etwas besonderem? - Kinder und Bücher PodCast

Shownotes

Was begeistert Kinder eigentlich so sehr im Theater? Ist es vielleicht die Möglichkeit aus dem Alltag zu kommen? Ist es schön ein neues Spiel zu sehen? Und wie wählt man das richtige Kinder - Theaterstück aus?

Über genau dieses Themen sprechen wir in dieser Folge des Kinder und Bücher PodCast mit Madlenka Scholze. Madlenka Scholze ist Redakteurin und Dramaturgin und erzählt über ihre(n) Beruf(ung) im Theater und was sie in der Arbeit mit Kinder am meisten begeistert.

Viel Spaß beim Hören, wir freuen uns auf Dein FeedBack.

Hier geht es zur Webseite des Kindertheaters in Bautzen: https://www.theater-bautzen.de/ensemble/person/scholze-madlenka

Hier geht es nochmal zum Blog-Beitrag: http://lubina-hajduk.com/kindertheater und was uns daran so begeistert.

Transkript anzeigen

00:00:00: Hallo und herzlich willkommen zum Kinder und Bücher PodCast haben wir wieder einen wunderbaren Gast sagen ich mag den Kampf und heute

00:00:12: in der 13 Folge wollen wir über Kinder und Theater sprechen ich grüß Dich Madlenka.

00:00:19: Hallo Magenta ich grüß Dich auch wir haben ja zusammen studiert wir kennen uns schon eine Weile oder lange und wir arbeiten auch viel zusammen weil du beim

00:00:30: deutsch sorbisches Theater in Bautzen eine ganz wichtige

00:00:34: Funktion hast es Dramaturgen für das sorbische Theater wir wollen heute nicht so sehr über das sorbische sprechen sondern eher über die Kinder

00:00:42: Kinder im Theater oder Kinder auf der Bühne wir gucken einfach mal und wir haben gerade schon im Vorgespräch gesehen war das Thema ist wirklich spannend

00:00:53: was wird was ist für dich das spannendste marlenka beim Thema Kinder und Theater.

00:01:03: Da ich ja selbst sozusagen das Theater zu befördern habe ist es die Kinder das dankbarste Publikum sind,

00:01:09: du kannst mit Kindern alles machen du kannst in der Socke zeigen und sagen das hat die baci baci baci und kannst dir auf jede

00:01:16: Fantasiereise mitnehmen sie werden dir alles abkaufen und sind sofort mit beim Spiel deswegen macht es auch so ein Spaß für Kinder zu spielen und es macht auch Spaß mit Kindern Theater zu machen.

00:01:28: Und dazu hat man entweder die Möglichkeit etwas ich schreib.

00:01:33: Zu erdenken sowie ich sage nimm deine Socken nimm ein Sieb nimm ein Topf oder man kann sich sogar Bücher als Vorlage nehmen und sich dramatisieren also die möchten sind so offen und dadurch dass in das Publikum so dankbar.

00:01:47: Und wo wo siehst du so den Unterschied bei mir kam mir zu Ohr das ist ja ein bisschen wie lesen oder wie eine Geschichte erzählen wo ist da der wohl wo sind da noch mehr die die welche Möglichkeiten hat das Theater noch.

00:02:00: Zusätzlich zu Bücher das Theater ist ja da eigentlich zu zu jedem Kopf.

00:02:07: Der ein Buch liest ne wenn du ein Buch liest hast ja Kopfkino ne stellst dir selber ganz persönlich individuell vor was du dort in Buchstaben entziffern und da

00:02:18: entstehen Welten im Kopf und man sieht schlecht sogar gleichen Film oder die Charaktere und die das Buch handelt.

00:02:26: Bitte sofort im Kopf zurück Aktion dazu,

00:02:30: verbildlicht es gibt da sozusagen noch etwas dazu ist zeigt uns dann wirklich ein Schritt weiter eben wie es aussehen könnte natürlich hat jeder der Bücher liest.

00:02:41: Seine eigene Welt das Theater gibt die Welt ein bisschen vor.

00:02:45: Aber wenn ich sage wenn es um Theater geht dass ich dann objekttheater nennt es war das Beispiel vor uns mit der Socke oder mit dem Sieb oder mit dem Topf da ist man genau wieder auf der gleichen Ebene dieser Vorstellungskraft das ist dann so ähnlich.

00:02:58: Nimm was dein Buch ein Menschen sozusagen gib was es leisten kann.

00:03:04: Und wenn du jetzt wenn zur Schütz wenn du so eine Mutter jetzt triffst die hat zwei kleine Kinder was willst du sagen ab wann ist es gut ins Theater zu gehen,

00:03:13: ach naja das scheidende Geister wir haben vor Jahren darauf bestanden das Theater eigentlich ab drei oder vier Jahren erst Sinn macht ne und haben da so kleine Geschichten und gehabt

00:03:25: wieso bist du eine halbe Stunde gedauert haben dann hatten wir eine sehr talentierte.

00:03:30: Polnische Puppenspielerin die bei uns Praktikum gemacht hat und zu ihrer Abschlussarbeit eben dann ist sie noch gearbeitet hat Theater für Kinder ab 2.

00:03:40: Geht gar nicht das sind dann sozusagen.

00:03:46: Die Eckdaten müssen dann einfach um gedacht werden das heißt du kannst keine Geschichten erzählen die eine halbe Stunde dauern sondern

00:03:53: du machst nur zurück Geschichten oder du machst ganz kleine Happen und hörst die Kinder wirklich von Nummer zu Nummer und das gar nicht in Anspruch haben über eine halbe Stunde einen Bogen erziehen zu wollen wir hatten wolle also

00:04:06: Abschlussarbeit war dann also die dazu entstand waren Geschichten zum Alphabet.

00:04:13: Herrlich da haben dann quasi auch Open-Air-Theater gemacht im Kindergarten Garten sozusagen vor den Kindern und da

00:04:21: dann sofort los mit dem Buchstaben wo ich noch keine Buchstaben kenne aber sie mit ihrem Partner gemacht haben.

00:04:29: Und da ging es dann sofort los mit der Fantasie und dann war die zweite Inszenierung die dann die richtigen Senioren von nannte sich Träume.

00:04:37: Da war das eben auch so ein bisschen Wort spielerisch im Titel t.

00:04:41: Räume also Träumen und Raum spiele und es waren Schattentheater und es passierte eben auf Erlebnismuseum gar nicht soviel dort also das wichtigste beim Theater ganz ganz ganz junges Publikum ist gar nicht so viel Worte.

00:04:58: Einfach nur Bilder und Assoziationen weckt bei und und dann ist eben auch so gekenn alle Theater beginnen ein Theaterraum und dort muss es dunkel sein

00:05:07: alle vorne auf die Bühne weil wir das eben sozusagen als den Fokus wahrnehmen es ist wie die man immer zu Hause anschaltet und dann geht und los und sollte eben dieser Zauber des Theaters um uns herum ist alles dunkel und plötzlich.

00:05:20: Steht vor uns eine Geschichte die lies ist und wenn man gutes Theater macht dann steigt man mit allen und kann den Kopf voll und bei Kleinkindern ist aber die Hörde eigentlich

00:05:31: Warum darf nicht dunkel sein ne Angst vor der Dunkelheit.

00:05:35: Wegen waren diese zwei Inszenierung mit diesen Träumen interessante ging zum Schlafen und Fantasiereise und Musik und

00:05:42: war denn bisschen abgenommen vielleicht mit dieser Schattenspiele dann auch funktionieren bzw wurde später mal noch ein bisschen dunkler an das ein bisschen ausprobiert wie weit kann man gehen.

00:05:55: Peso.

00:05:57: Das heißt sobald deine Reaktion Kamo jemand hat geweint oder so habt ihr sofort wieder Licht hochgefahren na ja das hat man das haben wir vor der Premiere dann bisschen erprobt also man bei Kiel Karte für Kinder

00:06:08: versucht natürlich auch Probe Publikum zu organisieren musst mal bisschen auszuprobieren

00:06:13: weil es war denn schon Wagnis zu sagen okay wir schreiben jetzt mal

00:06:18: zurück in unserer Annahme und kenn ich von 4 Jahren aus einer zweijährigen dann musst du das natürlich auch ausprobiert ne oder fünf Minuten ist der kleine Knopf der vielleicht noch Windeln trägt der rum

00:06:33: kriegt direkt auf die Bühne oder was weiß ich also das mit deinem okay okay.

00:06:41: Naja und interessant fand ich ja auch ihr hattet ja mal wirklich ein interessantes Stück dass ihr mehrsprachig hattet wo ihr direkt im Stück für Kinder.

00:06:49: Deutsch-sorbisches kann ich auch noch eine dritte Sprache mit genutzt habt,

00:06:58: das aber obersorbisch niedersorbisch deutsch.

00:07:01: Bekannte Geschichte 3 Shuttle ne das ist dann das eine Flagge fertig und das obersorbische Rundschau und das niedersorbische rossetto.

00:07:10: Schwammkopf der altbekannte Geschichte dieser drei Jacken und das ja das war dann schon.

00:07:18: Zoogeschäft 45 Jahre ja ansonsten haben wir auch ein Theaterstück gehabt war auch hochinteressant eine Figur spricht komplett sorbisch und die andere komplett deutsch.

00:07:27: Ok Google nicht verstehen.

00:07:30: Und trotzdem kommen sie miteinander und lernen voneinander hört sich sehr interessant an sich ja ja ja ja.

00:07:41: Das ist ja diese Spielweise oder diese Faszination das bei jüngeres Publikum desto größer die Möglichkeit Fantasie und Wahrnehmung zu nutzen.

00:07:53: Feinstein improvisieren.

00:07:55: Dass man auch wirklich dass das Stück auch ganz anders angelegt ist dass es nicht so klassisch klassisches Stück ist sondern dass man auch mit der Art wie ein Theaterstück aussieht experimentieren kann.

00:08:07: Genau das ist das Wichtigste dass man dann bisschen flexibel bleibt also natürlich hat jedes Theater irgendeiner Vorlage bei der Commedia dell'arte

00:08:16: gebundener Text in mein Eis geschrieben im Text habe die man auswendig gelernt hat oder bei mega groß ist okay ich bin jetzt fertig und ich bin der andere.

00:08:30: Und,

00:08:36: so ähnlich ist es daneben auch bei den Stücken die entweder komplett ohne Worte auskommen oder mit ganz wenigen Worten und die ist dann nur so ein bestimmtes Grundgerüst haben,

00:08:46: Oma dich lange hangelt und sagt okay ist kommt dann nach dem kommt darfst du das wollen wir noch behandeln und dies und jenes

00:08:52: und man ist aber sehr sehr offen dafür was vor Publikum direkt kommen aber.

00:08:57: Jedes Theater dich sage hat irgendeine einrahmen hat es auf jeden Fall,

00:09:02: also und wenn es nur paar Worte sind also wir haben jetzt auch in der letzten Spielzeit bevor dann Corona kannst ausbrach,

00:09:10: so eine improvisationsshow gehabt da wurde den Schauspielern am Tag.

00:09:15: Ein Text ausgehändigt ja kurz dazu verständigt und dann wurde am Abend mit Zetteln in der Hand in aberwitzigen zurück Kostüm

00:09:25: dieser Text war sie abgelesen musste aber auch

00:09:27: gespielt werden dann gab es ein Regisseur der dann immer Schilder hoch hielt und dramatischer witziger überzeugen da französisch italienisch und da muss man dann eben also Schauspieler etwas leisten.

00:09:41: Und werde jetzt im Kinder und und Theater geht es erst oder schon ganz alleine im Überschwang.

00:09:47: Bist Du für alles offen ja genau Marco erinnerst du dich noch an Theaterbesuch als Kind.

00:09:55: Ich weiß dass in Leipzig dieses Theater der jungen Welt war und da waren wir öfters und ich kann mich auch noch an zwei oder drei Stücke erinnern.

00:10:07: Also als ich Kind war und.

00:10:10: Ich glaube aber mehr nicht also 2-3 die sind aber die sind aber schon eher tief hängen geblieben das war eigentlich immer sympathisch da erinnere ich mich wohl ich daran zurück und ich erinnere mich dass wir einmal in Bautzen waren.

00:10:21: Neuvorstellung jetzt weiß ich ganz stoppe das war eine von dir aber man denkt aber auch daran, dass jetzt das Thema Theater und Bücher das man natürlich wenn man sich eine Vorlage

00:10:33: Buchverlag Atlantis man die dann dramatisiert und genauso ist der Film Was muss man im Theater auch machen dass man sich das Beste raus blickt und daraus dann sozusagen die Geschichte.

00:10:43: Zusammenfügt und Entbindung das war damals so Gutachter Banner der habe ich deine Mutter händeringend sofort per Telefon überzeugt weil ich war auf Teneriffa und mein Sohn Philipp.

00:10:55: Den Kontakt nicht mehr aus dem Bett gelassen bis ich das Buch gelesen hatte genau das brauchen wir brauchen Geschichten für kleine Jungs

00:11:03: na sollten ja nicht nur Prinzessinnen vorkommen und Zauberin und ich weiß nicht wann sondern wir brauchen auch andere Geschichten für kleine Jungs und dann habe ich ihm sagt das Ding das müssen wir unbedingt machen.

00:11:13: Ja und das ist mitgenommen.

00:11:16: Aber sag mal du redest hier richtig mit Power und guter Laune zum Thema Theater was begeistert dich generell am Theater wie bist du eigentlich in Theater gekommen.

00:11:27: Also als ich Abitur gemacht habe oder irgendein Studium angefangen habe ich nie daran gedacht dass ich Theater irgendwann Theater London werde.

00:11:36: Natürlich ist es kein Zufall

00:11:41: das ist dann doch dazu gekommen ist weil als ich Abi gemacht habe wurde hier an diesem Theater gerade das haustürstudio neu gegründet Schauspielschüler an unserem Haus heißt dass wir uns unseren unseren Nachwuchs.

00:11:54: Selbstständig ein bisschen ran ziehen das heißt Abiturienten auch die Möglichkeit Darsteller Land in sich verspüren wenn sich bei uns bewerben und dann könnt ihr ein Jahr lang das Theater

00:12:05: in allen Facetten vor der Bühne hinter der Bühne auf der Bühne unter der Bühne kennenlernen wenn auch selber auf der Bühne stehen und ich weiß dass Mira national,

00:12:13: besorge für dich und unseren die damals war sie noch bei uns im Gymnasium gearbeitet hat der dafür gebrochen hat dass diese Studio sich gründet und und ich weiß dass sie überzeugen aber ich habe.

00:12:27: Herdentrieb verstört nach dem Abi erstmal erstmal zum bisschen weiter weg zu gehen um sich ab zu labern.

00:12:34: Zwei meiner damaligen Mitschülerinnen sind dann in das Studio gegangen.

00:12:39: Und ich waren damals fünf Leute das ist schon öfter Glücksfall das hat sich bisschen meiner Laufzeit dann nie wieder jetzt wo ich im Theater bin weil das Herz natürlich da heißt es ja dann ganz kleine Truppe,

00:12:51: ich habe ein eher so mit maximal drei Leuten zu tun na ja egal lange Rede kurzer Sinn ich habe dann was anderes gemacht und.

00:12:59: Irgendwann war ich an diesem Haus gelandet als Praktikantin und wollte eigentlich Bühnenbild studieren oder irgendetwas grafisches machen.

00:13:08: Und dann hat mich aber der damalige Dramaturg überredet weil er wusste dass ich auch ein bisschen sorabistik studiert habe und das und jenes.

00:13:20: Und den Freund von mir der war Chemiker in Leipzig.

00:13:24: Der wusste das schon lange und die wollte das unbedingt und ich bin dann irgendwie die Jungfrau zum Kinde dazu gekommen

00:13:30: hatte natürlich auch Unterstützer jüngerer stören die mich gebrieft hat sie mit mir richtig geparkt hat die nicht auf den Weg gebracht hat wie man Theater rezipiert was bei sozial wichtig ist erstmal gucken gucken gucken,

00:13:42: und versuchen zu analysieren zu verstehen und das wiederzugeben so Aufnahmeprüfung die man eben abdecken muss wenn man sowas zu dir

00:13:50: ich habe dich dann einfach gemacht und ich habe das Studium gekriegt und der Arbeitsschutz nicht richtig dann so bin ich hier gelandet.

00:14:00: Ja es ist schon eine Leidenschaft ja klar Laientheater dass sie in der Lausitz stattfindet meiner Mutter steht selber auf der Bühne und ich glaube natürlich war ich auch der Klassenkasper uns macht nur Spaß

00:14:12: ich kann jetzt mittlerweile auch selber mal auf der Bühne und macht das alles sehr gerne ich so viele Opern stell auch nicht auf und ich mache alles wenn dein

00:14:21: ich glaube es ist ganz wichtig als dass jemand am Theater die einzelnen Tätigkeiten auch kennenzulernen.

00:14:27: Dass man das dann wertschätzen kann aber auch weiß wo was ist da wichtig dann kann man auch schnell sagen passiert jemand irgendwo nicht weiter weiß macht so weil man es einfach weiß.

00:14:36: Ja bzw dass man zumindest eine Vorstellung davon hat was leistet der auf der Bühne

00:14:41: was leistet der Beleuchtung was leistet der Ton Mensch aber es ist alles Handwerk wenn man kann das eben alles nur so zu sein man kann sich darin rein fühlen und es versuchen zu verstehen aber sind natürlich

00:14:53: hoch ausgeprägt handwerklich handwerkliche Berufe das ist ja das macht Spaß.

00:15:00: Wenn man nicht krank ist weil man nicht weiß was man vielleicht auf dem Spielplatz muss weil das ist ja eigentlich so schwierig ist dass man

00:15:07: vorführen muss was könnte das Publikum interessieren was setze ich den Kindern vor und gehen dann sage ich ja noch ist ja noch am einfachsten aber älter die Leute werden desto anspruchsvoller

00:15:19: sei Aufgabe.

00:15:21: Ja ja klar ja ja ja das ist sowieso ein Marken Scout vizon Scout für die Zukunft was was könnte passen.

00:15:31: Genau und da kann man sich auch ganz schnell mal selbst auf den Füßen ständig habe mich auch schon mehrmals im Kreis gedreht und bin fast daran verzweifelt und.

00:15:39: Ist man dann irgendwann wieder zu sich kommt das Karussell hält an und du weißt du kannst ihm gar nicht genügen,

00:15:47: welches ist das wichtigste an der Kunst egal an welcher Kunstart ob es jetzt bildende Kunst ist darstellende Kunst beschreiben ist das einfach raus.

00:15:56: Und bist du dazu da also es sollte nicht nur dazu da sein.

00:16:02: Gefallen verkauft zu werden angenommen zu werden als wenn man nur versucht anderen damit zu gefallen.

00:16:11: Kann man dann in dem Falle wie ich jetzt eher an die Wand laufen weil man kann dir nicht genügend wir sind so ein kleiner Haufen und wir haben die was früher auch im Radio gesagt habe ich habe auch im Radio gearbeitet so ungeduldig 100,4,

00:16:25: und diese ganzen Altersgruppen bedient ja in allen Lebenslagen und ja genau Bildungsschichten oder nicht Bildungsschichten,

00:16:34: Drachen wild Hunt nicht alle weg und ich habe das ja auch wenn ich Hörspiele schreibe dir jetzt nicht perse für Kinder sind dann ist auch immer so die Spasmus immer für die gesamte Familie sein ne von den Kindern bis zur Oma das ist immer das Publikum Spektrum

00:16:49: genau.

00:16:51: Aber was worauf ich nochmals hinauswollte wie ist das wenn das Kinder auf der Bühne stehen ihr habt ja auch ihr habt ja auch Kinder Gruppen die sich im Theater ausprobieren hast du mit denen eigentlich auch Kontakt oder haben deine Kinder.

00:17:05: Auch da.

00:17:08: Machen die damit oder haben die da Spaß dran na ja der Haken um genau unseren Nachwuchs so ein bisschen selber in die Hand zu nehmen und das ein bisschen zu fördern haben wir in sorbisches Kindertheater im Haus.

00:17:21: Jugendtheater daneben Brücke Stufe Pistole

00:17:25: Kindertheater ist es eben so dass man so Kinder sucht so zweite dritte Klasse bist du dann anfangen fließen zu lesen bist du verstehen was sie auch lesen.

00:17:34: Und talentiert sind dann auch noch in der Spieler suchen wir auf allen möglichen sorbischen schwulen so ein bisschen nach Talenten.

00:17:43: Ergibt sich dann automatisch also.

00:17:45: Ich bin auch in der Jury vom Lesewettbewerb und so weiter ist man versucht dann so ein bisschen so überall mein Auge oder nur einzuhalten das ist eigentlich immer deine Fühler ausgestreckt

00:17:54: ja muss man muss man naja und dann ist es aber so.

00:18:01: Na ja das ist immer Gratwanderung mit Kindern gibt es sich zu verkleiden und so perfekt wie möglich eine Geschichte einzusteigen.

00:18:09: Man versucht ebenso zu entsprechen denen die Milch dann sind ihre natürlich was richtig geschminkt und natürliche und Bürger und auf der anderen Seite muss man aber die schauspielerischen

00:18:21: Talente aber auch fördern und die dürfen sich dann nicht,

00:18:25: von einem Kostüm und einem Requisit ein eng lassen und morgen drin sein auf jetzt gehe ich von A nach B und von da noch also ein richtiges Talent zeigt sich dann eben genau darin dass es entweder

00:18:36: diese dieses Kostüm Sonntag überstrahlt und freier spielt.

00:18:43: Oder das ist eben in der Gruppe funktioniert was er schlimm ist weil Theater ist ein ein phantasieraum Theater ist für uns auch ein ganz wichtiger Sprachraum

00:18:52: ja super Schauspieler nur weil er mein Kostüm angezogen hat und mitgemacht zusammen Gemeinschaftsförderung dass man sagt

00:19:03: sind oder einer Tanzgruppe kannst du es Dir aber erstmal eine andere gemeinschaftliche.

00:19:09: Beschäftigung so na ja natürlich auch schon mit geschwärmt ja also auf der großen Bühne und daneben auch als trauriger Prinz der philipp und ja,

00:19:19: natürlich habe ich natürlich auch die Hand drauf und dann so ein bisschen mache ich versuche ich dann auch sagen also musste ich vorbereiten und so und kannst du nicht hingehen und ich haben verabredet okay okay

00:19:37: zu Händen aber ich versuche den auch dadurch aber Theater ist auch ist nicht nur sozusagen für Kinder die dann selbst auf der Bühne stehen ist nicht nur die pure Spielerei sondern natürlich ist es auch quasi eine Schule der Disziplin.

00:19:49: Suche Tanzgruppe musst du zu einem Drogen kommen.

00:19:55: Wenn nicht dann muss wirklich triftigen Grund geben dann könnte er vorbeikommen mein gehen du musst sozusagen das Gefühl verspüren.

00:20:05: Die Gruppe ist von mir abhängig also gebe ich alles um das diese Truppe funktioniert also eine Schule,

00:20:14: wie gut ist für solche Kinder wenn sie auf deine Seite sehr kreativ sind auf der anderen Seite eben einfach ist nicht gesagt das ist nicht anderes als eigentlich auch im Prinzip wenn Kinder Fußball spielen.

00:20:24: Messdiener in der Kirche sind es gibt ein Plan und da ging man erstmal durch und hält sich an Verabredung und kommt und hat dann bei der Sache eben Spaß.

00:20:34: Hoffentlich unterzeichnet so als Aushang Entschuldigung Franco

00:20:41: die Kinder lernen zu zahlen wie man sozial agiert wie kann ich mit jemandem interagieren und so so so zeigen auch die Basics was ja total wichtig ist und so das ja schon bei vielen verpasst wird um zu zusagt aber das ist ja das ja wunderbar eigentlich.

00:20:55: Was ich im zweiten Satz noch sagen wollte das waren jetzt einundzwanzig geniale minuten und,

00:21:02: ich danke dir mal denke dass du einmal diese Welt des Theaters auch für uns geöffnet hast und was das bedeutet auch für ein Kind sozialen im Theater zu sein um zu spielen oder zuzuschauen ja ich fand das ich fand es total toll

00:21:14: und würde glaube ich androgyn abgeben eine kleine Verabschiedung.

00:21:18: Madlenka wir könnten jetzt ewig weiter reden und wir werden es auch noch machen dann sagen genau ich kann nur allen zuhören sagen geht wieder ins Theater wenn es jetzt wieder geht nimmt eure Kinder mit.

00:21:32: Doch als Erwachsener nichts schöneres als ein tolles Theaterstück auch für Kinder einfach mit genießen boshi mir arrivederci au revoir la Scaletta novo.

00:21:42: Deutscharbeit 2 schön mit Euch bis bald.

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.